Taiwan, Taipeh, Tanzkreis.

Die Tutzinger Gilde bildet nun auch ‘international’ aus.

Nachdem einige Mitglieder schon die Gelegenheit bekamen nach Taiwan zu reisen und dort die Einheimischen in Taipeh mit familyfoto-2.JPGbayrischen Volkstänzen zu begeistern, stattete am 1. August 2010 nun eine Gruppe Jugendlicher der Taipei County Hai-San High School uns samt Betreuerinnen einen Besuch ab.

Der Tanzkreis hatte angeboten die Besucher einen Tag lang zu betreuen und mit ihnen unter anderem Volkstänze zu proben, mit denen keiner der Taiwanesen vorher in Berührung gekommen war. Doch die Jugendlichen schlugen sich überraschend gut, waren sowohl neugierig, als auch aufmerksam und meisterten die über 5 Tänze in einer rekordverdächtigen Zeit fast fehlerfrei.

Obwohl die meiste Zeit auf Englisch kommuniziert wurde, packte doch der eine oder andere seine Deutsch und Chinesisch-Kenntnisse aus, was allgemein auf Begeisterung stieß. Nach einer Stärkung und getaner Arbeit ging es zum Seeufer, wo an diesem Tag das alljährliche Fischer-Stechen stattfand. Vor Ort wurde gerade noch um die Podiums-Plätze gekämpft und mit Spannung beobachteten die Jugendlichen das Gerangel der Finalisten auf ihren wackeligen Plätzen an den Bootsbugen.

Auch nutzte der 1. Tutzinger Bürgermeister Herr Dr. Wanner die Gelegenheit die Delegation aus Taipeh zu begrüßen und ihnen einen guten Aufenthalt zu wünschen. Zurück im evangelischen Gemeindezentrum wagten sich die Gruppe nochmals ans Tanzen und konnte zum Abschluss wirklich zufrieden mit sich und ihrer Leistung sein, vor allem wenn es soviel Spaß macht.

Am selben Tag erfuhren wir, dass ein paar Tage später die Tutzinger Gilde und die Jugendlichen ihre Ergebnisse des Tages (als Vorführung) zum Abschluss des Camps in der Jugendherberge in Possenhofen präsentieren könnten und sagten erfreut zu. So trafen wir 4 Tage später wieder zusammen um den anwesenden Gästen, darunter der Landrat Herr Vogt, weitere Politikern und Ehrenamtlichen, die das Camp erst möglich gemacht hatten, unsere eingeübten Tänze zu präsentieren. Auch hier war die Stimmung ausgelassen,wobei die Tänzer trotzdem konzentriert bei der Sache waren und das Publikum begeisterten. Am Ende der Veranstaltung überreichten taiwanesischen Jugendlichen unseren Tänzer/Innen Geschenke aus ihrer Heimat und verabschiedeten sich, nachdem man auch Adressen ausgetauscht hatte, um in Kontakt zu bleiben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein wunderschönes Erlebnis war diese Gruppe bei uns aufnehmen zu können und würden uns freuen, wenn wir wieder Besuch aus Fernost empfangen dürfen.

0 Antworten to “Taiwan, Taipeh, Tanzkreis.”


  • Keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort