„Liebe vergeht, Tagwerk besteht – Hochzeitsbräuche im 19. Jahrhundert“…

F.Foto: Carola Falkner / Merkur

… so heißt die Ausstellung der Gilde, die am Donnerstag im Tutzinger Ortsmuseum eröffnet wurde. Sie ist bis 17. September zu sehen, jeweils mittwochs, samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr, für Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung. Der Eintritt kostet 2 Euro (für Kinder 1 Euro), ermäßigten Eintritt gibt es für Schulklassen und mit Gästekarte.

Der Merkur hat von der Vernissage berichtet, hier der Link.

Und hier gibt’s den Flyer zur Ausstellung.

Die Gilde bei der Grande Parata in Rom

.
Zu Ehren der Patrona Bavariae fand in Rom die Grande Parata statt – und die Gilde war mit dabei! Ein unvergessliches Erlebnis, die Bilder sprechen für sich.

Der Merkur hat darüber berichtet: hier der Link zur Online-Version, ganz unten der Artikel vom 30.05. auch als Scan (zum Vergrößern anklicken).
.

Fotos: Alois Weiß

Das Brautpaar der Fischerhochzeit – Bericht im BR

Der BR hat Tutzing wieder besucht um über die Vorbereitungen für die Fischerhochzeit zu berichten. Dieses Mal ging es um das Brautpaar.

Der Beitrag wurde am 23.05. ausgestrahlt und ist hier in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks zum Anschauen verfügbar.

Viel Spaß!

Vorbereitungen für die Fischerhochzeit laufen – Beitrag im BR

.
A
m 1. und 2. Juli findet in Tutzing wieder die Fischerhochzeit statt (Programm: siehe hier).
.
Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren – Einkleiden der Kinder im Fundus, Tanzproben, Krönerlbasteln, etc.
Das Bayerische Fernsehen hat uns dabei begegleitet und den Beitrag am 10.4. in der Abendschau gesendet. Für alle, die die Sendung verpasst haben oder sie einfach nochmal gern anschauen wollen, ist das Video hier in der Mediathek des BR verfügbar (die komplette Sendung gibt’s hier). Rechts der Artikel aus dem Merkur vom 10.4. (zum Vergrößern anklicken)..

Fotos: Alois Weiß

Programm der Fischerhochzeit 2017

.
Samstag, 1. Juli:

ab 8:00 Uhr der Hochzeitslader, der bereits schon viele Tage zuvor hoch zu Ross in den Tutzinger Ortsteilen unterwegs war, zieht durch das Ortszentrum
18:30 Uhr Polterabend beim „Gröberhof“ (Guggerhof)
dort anschließend Tanz auf der Hauptstraße bis 24:00 Uhr
19:30 Uhr Tanz im Festzelt beim Rathaus (bis 1:00 Uhr)
23:00 Uhr der Nachtwächter tritt auf

.
Sonntag, 2. Juli:

6:00 Uhr Böllerschießen (unterhalb der evangelischen Kirche)
8:30 Uhr Empfang der Hochzeitsgäste vor dem „Gröberhof“
Zug zum Dampfersteg zum Empfang der Braut
10:30 Uhr Gottesdienst in der St. Josephskirche
Zug zum Schloss
11:45 Uhr Trauungszeremonie im Schloss
Tänze im Schloss
Zug zum Festzelt am Rathaus
Mittagessen für die geladenen Gäste und Besucher im Festzelt oder in den Tutzinger Gaststätten
15:15 Uhr Festzug durch den Ort
16:15 Uhr Tänze im Festzelt und vor dem Guggerhof
ab 17:30 Uhr Brautverziehen
ab 19:00 Uhr Abdanken vor dem Festzelt
Ende gegen 20:00 Uhr, im Zelt 24:00 Uhr

.
Tutzings Bürger und alle Gäste des Ortes sind herzlich eingeladen, die Fischerhochzeit mit zu erleben und mit zu feiern. Alles was Sie zur Fischerhochzeit noch wissen möchten, finden Sie in der Festschrift.

Informationen auch unter: www.tutzing.de, fischerhochzeit@tutzing.de

Das Programm gibt’s hier auch als PDF Datei.

Unsere Vorstandschaft

Hier  der  Artikel  zu  unseren  Vorstandswahlen  aus  dem  Starnberger  Merkur  vom 19. März 2017 zum Nachlesen (zum Vergrößern anklicken):

Unsere Gilde – „Herzensprojekt“ beim VR AdventsKalender 2016

Spendenübergabe durch VR Bank Vorstand Josef Pölt (r.)

.
Ein herzliches Dankeschön an die VR Bank für die Spende über 1000€!

Auf ihrer Homepage (www.vrsta.de) schreibt die VR Bank über ihren AdventsKalender: „Vom 1. bis zum 24. Dezember gehen [seit vielen Jahren] täglich 1.000 Euro an besondere Herzensprojekte in unserem Geschäftsgebiet. Im Jahr 2016 durften sich die Trachtenvereine aus den Gemeinden unserer Region über die finanzielle Unterstützung freuen.“

Und wir, die Tutzinger Gilde, gehören zu diesen Herzensprojekten dazu!!!
Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung und sehen diese Spende sowohl als Ansporn als auch als Auftrag unsere Arbeit in der Heimat- und Brauchtumspflege mit vollem Engagement fortzusetzen.

Bei der VR SpendenGala im Bräustüberl in Andechs vor knapp zwei Wochen durften unser 2. Vorstand Rudi Sigl und Gildenmitglied Gregor Staltmaier den Scheck aus den Händen von VR Bank Vorstand Josef Pölt entgegennehmen.

Mit der Moderatorin des Bayerischen Rundfunks, Angela Braun (r.)